Virtueller Rundgang des Gösseum

Virtuelle interaktive Tour im Gösseum – Zeitzeuge des Bieres

Das Gösseum im steirischen Göss nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch die Biergeschichte. Einzigartige Exponate und Ausstellungsstücke vermitteln die in dieser Region tief verwurzelte Geschichte des beliebtesten Getränkes Österreichs. Der virtuelle 360-Grad-Rundgang mit interaktivem Content lädt dazu ein, das einzigartige Biermuseum der Gösser Brauerei hautnah zu erleben. Wie Kulturinteressierte und Museen aus dem Angebot eines virtualisierten Museums einen Nutzen ziehen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wozu ein virtuelles Museum?

Museen und Ausstellungsstandorte sind in Krisenzeiten geschlossen. Die Gebote Abstand zu halten und die Schutzmaßnahmen zu beachten ist angesichts dieser Krise, das Um und Auf. Dennoch kann das öffentliche Leben nicht einfach stillgelegt werden. Vor allem wenn die technischen Errungenschaften genügend Ausweichmöglichkeiten bieten. Ein Besuch vor Ort ist derzeit keine Option, und obwohl sich das Schlendern zwischen den Exponaten nur schwer ersetzen lässt, bietet die 360-Grad-Fotografie, in Kombination mit den 3D-Daten und den daraus entstehenden virtuellen Rundgängen, ein noch nie dagewesenes Gefühl der Immersion. Ein digitales Eintauchen in einen Raum, der vielleicht sogar am anderen Ende der Welt liegt

Gosseum-Das-1-virtuelle-Braumuseum

Virtuelles Erlebnis: Der Museumsbesuch der Zukunft

Es geht aber nicht nur um ein Vermitteln der Raumoptik, sondern um das Kreieren eines Erlebnisses. Die im virtuellen Rundgang platzierten Info-Tags versorgen Besucher und Interessierte auf interaktive Weise mit zusätzlichen Informationen, ob zu Ausstellungsstücken oder dem Gebäude selbst, die Möglichkeiten sind schier unendlich. Das hat auch das internationale Projekte Google Arts & Culture bereits erkannt. Diese Initiative arbeitet schon seit Langem daran, das kulturelle Angebot der Welt zu digitalisieren und einer breiteren Masse virtuell zur Verfügung zu stellen.

So eine virtuelle Tour muss, um tatsächlich massentauglich zu sein, kompatibel mit allen Endgeräten sein. Der virtuelle Rundgang des Gösseums, sowie alle virtuellen Rundgänge von panoroom, können einfach und ohne zusätzliche Software am Smartphone, Tablet und Desktop abgerufen werden, unabhängig welches Betriebssystem installiert ist. Besonders intensiv wird das Erlebnis beim Verwenden eines VR-Headsets, ihre Umgebung wird ausgeblendet und Sie können sich ganz in die digitale Welt eintauchen. Unsere virtuellen Rundgänge sind selbstverständlich alle kompatibel mit VR-Brillen.

Immersion und Präsenz in Krisenzeiten

Auch für die Zeit nach der Krise gibt es kein Auskommen ohne 360-Grad-Touren. Virtuelle Rundgänge von Museen halten interessierte Besucher nicht von einem realen Besuch ab, sondern steigern die Lust auf mehr und erschließen vor allem junge Zielgruppen, die sich vor ihrem Besuch, online ein Bild vom Museum machen können. Aber auch Interessierte aus aller Welt oder Menschen, die wegen körperlicher Einschränkungen nicht ein Museum besuchen können. Ob der online gestellte virtuelle Rundgang nur einen Teaser darstellt oder der virtuelle Besucher alle Bereich begehen kann, liegt natürlich in der Hand des Museums. Wie sich das Gösseum bei diesen Überlegungen entschieden hat, können Sie ganz einfach im virtuellen Rundgang sehen. Einfach klicken und losgeht der Rundgang durch das Gösseum.

Jetzt wo wir hoffentlich Ihre Lust auf virtuelle Rundgänge wecken konnten, empfehlen wir Ihnen folgenden Link zu unseren Showcases mit besten virtuellen Touren. Sie wollen mehr zum Thema virtuelle Rundgänge und 360-Grad-Fotografie erfahren? In unserem Blog finden Sie sicher weitere passende Inhalte.

Christian Wolf
Christian Wolf

CEO panoroom gmbh